Mourinhos Lockrufe: Spielt Ballack bald bei Real?

© Getty Images, Bongarts

17. September 2015 - 9:32 Uhr

Michael Ballack ist mit 33 Jahren im Herbst seiner Karriere angekommen. Vielleicht noch zwei Jahre kann der Nationalmannschafts-Kapitän auf höchstem Niveau spielen. Und eigentlich war auch schon alles klar. Der Mittelfeldspieler wollte seinen Vertrag beim FC Chelsea um ein Jahr plus Option auf ein weiteres verlängern. Doch die Gespräche mit Klubboss Roman Abramowitsch sind vorerst auf Eis gelegt. Die 'Blues' denken über einen Umbau des Teams nach – dabei scheint kein Platz mehr für Ballack zu sein.

Doch der 33-Jährige bleibt gelassen: "Trotz der Tatsache, dass ich mich wegen meiner Situation sehr entspannt fühle, möchte ich doch noch zwei Jahre auf dem höchstmöglichen Level Fußball spielen. Ich fühle, dass ich es tun kann." Doch nicht nur Ballack ist von seiner Form und Leistung überzeugt: Jose Mourinho, Neu-Trainer bei Real Madrid, hat offenbar ein Auge auf den deutschen Nationalspieler geworfen.

Mourinhos Lockrufe: Spielt Ballack bald bei Real?
© dpa, Jonathan Brady

Der Starcoach kennt Ballack noch aus der gemeinsamen Zeit bei Chelsea, er lotste ihn 2006 ablösefrei zu den 'Blues'. "Er ist ein großartiger Profi, gibt nie auf, schaut nur nach vorn. Es war ein Vergnügen, mit ihm zu arbeiten", sagt der Portugiese über den Vize-Weltmeister 2002.

Ballack passt perfekt in Mourinhos System: Er setzt auf zweikampfstarke Spieler, die torgefährlich sind und zugleich das Offensivspiel des Gegners unterbinden. All das bringt der Kapitän der Nationalelf mit. "Ich werde einen neuen Vertrag haben und sehen, wo er ist", erklärte Ballack im 'kicker'.