Bodyshaming in der Schwangerschaft: Jetzt spricht Motsi Mabuse

05. Juni 2018 - 16:55 Uhr

Ihre gute Stimmung wird getrübt

Es sollte eigentlich die schönste Zeit in ihrem Leben sein: Motsi Mabuse (37) ist schwanger und möchte ihr Glück am liebsten mit der ganzen Welt teilen. Doch immer wieder wird die 'Let's Dance'-Jurorin im Internet wegen ihres Baby-Bauchs angegriffen.

Motsi Mabuse nimmt Stellung zu der Figur-Häme

Nicht nur jeden Freitag präsentiert Motsi Mabuse stolz ihren runden Baby-Bauch bei 'Let's Dance', auch auf ihrem Instagram-Account lädt sie zahlreiche Schnappschüsse hoch. Nicht jeder scheint das ästhetisch zu finden – und beschimpft die Jurorin im Internet sogar als "fett" und "unansehnlich". Die 37-Jährige lässt sich das nicht gefallen und löscht die Kommentare sofort. Im Interview mit RTL erklärt sie nun: "Das wurde benutzt, um Frauen wirklich ein bisschen zu provozieren und zu diskutieren über Gewicht in der Schwangerschaft. Und das finde ich nicht ok."

"Alle Frauen sind unterschiedlich!"

Bodyshaming in der Schwangerschaft? Geht gar nicht! Darum wehrt sich Motsi Mabuse auch auf ihrem Instagram-Account gegen die Figur-Häme und schreibt: "Alle Frauen sind unterschiedlich und reagieren auch anders auf eine Schwangerschaft. (…) Es ist schade und sehr traurig, dass es Bodyshaming in einer Schwangerschaft überhaupt gibt!"