Motorradfahrer demonstrieren gegen Fahrverbote am Feldberg

Teilnehmer und ihre Motorräder stehen während einer Motorrad-Demonstration an einer Kreuzung. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Teilnehmer und ihre Motorräder stehen während einer Motorrad-Demonstration an einer Kreuzung. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
© deutsche presse agentur

14. Mai 2022 - 16:12 Uhr

Bad Homburg (dpa/lhe) - Aus Protest gegen Fahrverbote für Biker haben sich am Samstag nach Polizeiangaben 828 Motorradfreunde zu einem Motorradkorso am Feldberg im Taunus versammelt. Der Korso sei friedlich und ohne besondere Vorkommnisse verlaufen, teilte ein Sprecher am Samstag mit. Organisiert wurde die Demonstration unter anderem vom Bundesverband der Motorradfahrer. Verbandsmitglied Rainald Mohr sprach von einer "extrem erfolgreichen" Aktion und "gut 2000 Motorrädern", die daran teilgenommen hätten.

Der Motorradkorso startete am Vormittag in Bad Homburg (Hochtaunuskreis) und fuhr über die Bundesstraße 456 und die Landesstraße 3004 zu einer Kundgebung am Sandplacken (Feldberg). Es kam zu Sperrungen der jeweiligen Streckenabschnitte.

Grund für die Demonstration war die Entscheidung des Hochtaunuskreises, bis Oktober einzelne Strecken im Feldberggebiet am jeweils zweiten Wochenende eines Monats versuchsweise für Motorräder zu sperren - um starkem Lärm und Unfallzahlen entgegenzuwirken.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-286760/3

Quelle: DPA