Mord an Freiburger Studentin Maria L.: Angeklagter Hussein K. laut Gutachten 25 Jahre alt

08. November 2017 - 9:42 Uhr

Hussein K. hatte behauptet, er sei erst 17 gewesen

Wie alt ist Hussein K. wirklich? Im Mordprozess um die getötete Freiburger Studentin Maria L. spielt diese Frage eine zentrale Rolle. Denn je nachdem ob der Angeklagte älter oder jünger als 21 Jahre ist, muss er nach Jugend- oder nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden. Ein Gutachten kam nun zu der Einschätzung, dass der Flüchtling 25 Jahre alt ist.

Alter des Angeklagten wurde mit Zahnanalyse bestimmt

Studentin Maria L. ertrank im Fluss Dreisam
Hussein K. soll die 19-jährige Maria L. vergewaltigt und getötet haben.
© dpa, Patrick Seeger, pse cul

Die Wissenschaftlerin Ursula Wittwer-Backofen analysierte einen Eckzahn, der dem Mann während eines Routineeingriffs beim Zahnarzt gezogen worden war. Die Polizei fand den Zahn nach der Festnahme von Hussein K. in dessen Wohnung. Mithilfe der Jahresringe in der Zahnwurzel lasse sich das Alter eines Menschen relativ gut berechnen, erklärte die Gutachterin. Aufgrund der Zahnanalyse kam Wittwer-Backofen zu der Einschätzung, dass der Mann älter als 21 Jahre alt sein muss. Sie schätzt den Angeklagten auf etwa 25.

Auch ein zweites Gutachten geht davon aus, dass Hussein K. älter ist. Der Rechtsmediziner Andreas Schmeling erklärte vor Gericht, dass das Alter des Angeklagten wahrscheinlich 22 oder 23 betrage. Wenn das Gericht dieser Einschätzung folgt, droht Hussein K. eine lebenslange Haftstrafe. Er hatte zugegeben, die Studentin Maria L. im Oktober 2016 vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Dann schleifte er die 19-Jährige in den Fluss Dreisam, wo sie ertrank.

Hussein K. ist wohl doch nicht minderjährig

Hussein K. kam 2015 ohne Papiere nach Deutschland und gab sich als unbegleiteter, minderjähriger Flüchtling aus. Vorher lebte er in Griechenland, wo er angeblich wegen eines Gewaltverbrechens im Gefängnis saß. Er behauptete, zum Tatzeitpunkt 17 Jahre alt gewesen zu sein. Zu Beginn des Prozesses Anfang September gab er jedoch zu, älter zu sein. Wie alt genau, wollte er nicht sagen. Die Staatsanwaltschaft hielt Hussein K. aufgrund von zwei Gutachten bisher für 22 Jahre. Ein Urteil in dem Prozess soll erst 2018 fallen.