Mopsdame Apple rettet fast verhungertem Kätzchen Curry das Leben

04. August 2018 - 15:16 Uhr

Mopsdame wird zum Lebensretter

"Wir haben hier zwei Katzenbabys gefunden – können Sie die retten?" – mit den Worten kommen zwei Urlauber zu Patricia Albrecht in die Tierarztpraxis bei Flensburg. Sie kann kaum noch was für die fast verhungerten und unterkühlten Katzenbabys tun. Wie durch ein Wunder gelang es ausgerechnet ihrem Mops, eines der Mini-Kätzchen zu retten.

Apple lässt Curry an ihrer Zitze trinken

Die kleine Curry schmiegt sich an Mopsdame Apple, als wäre es ihre eigene Mutter. Dabei sind sie grundverschieden: ein Mops und ein Kätzchen. Und trotzdem bringt Apple so etwas wie Muttergefühle auf. Als Curry halb verhungert, mit nur noch 150 Gramm Körpergewicht und unterkühlt in die Tierarztpraxis von Patricia Albrecht kommt, steht es kritisch um das kleine Geschöpf. Doch die Hundedame nimmt es an und schenkt ihm Wärme. 

Die Muttergefühle der Mopsdame sind so groß, dass Apple sogar Milch produziert. Bei Hündinnen, die schon mal Welpen hatten, kann dies durchaus vorkommen. Sie lässt den kleinen Stubentiger an ihren Zitzen trinken, bis er wieder zu Kräften kommt und rettet Curry mit ihrer Körperwärme das Leben!

"Apple ist einfach auf diese kleine Katze fixiert"

"Apple ist einfach auf diese kleine Katze fixiert. Also wenn ich nicht sagen würde, komm wir gehen jetzt spazieren, würde sie den ganzen Tag im Korb liegen", erzählt die Tierärztin. Wie zuckersüß die beiden miteinander sind, sehen Sie im Video.