Ein Ungetüm, das die Bewohner "nur aus dem Kino" kannten

Monster-Tornado in Rumänien wirbelt Bus umher

Wie aus dem Nichts hat sich am Dienstag bei der Stadt Calarasi an der Donau ein Tornado entwickelt. Das Ungetüm war von einer enormen Kraft. So erfasste der Tornado einen Reisebus und wirbelte diesen Dutzende Meter durch die Luft. Der Bus krachte schließlich auf ein Feld. Von den 40 Insassen wurden dabei mindestens zwölf verletzt, vier von ihnen schwer, berichteten die Medien am späten Abend.

So entsteht ein Tornado

Naturgewalt, gegen die wir machtlos sind So entsteht ein Tornado
00:39 min
So entsteht ein Tornado
Naturgewalt, gegen die wir machtlos sind

30 weitere Videos

"So etwas kannten wir nur aus dem Kino"

Der Tornado verfehlte anschließend knapp das Dorf Dragalina, deckte jedoch nach Medienberichten einige Dächer ab und entwurzelte Bäume. Angesichts dieses für Rumänien ungewöhnlichen Wetterphänomens warnten Meteorologen vor möglichen weiteren Windhosen, vor allem in der Tiefebene.

tornado rumaenien.jpg
Dieses Bild von Lucian Alba zeigt, was für ein monströses Ungetüm der Tornado im Süden Rumäniens war.

"Ich sah die Wolke kommen, alles begann umherzufliegen", sagte eine Frau aus der kleinen Stadt. "So etwas kannten wir bisher nur aus dem Kino", sagte Marian Gabriel Stanciu, der Bürgermeister des betroffenen Ortes Dragalina. "Der Sturm hat mehrere Häuser getroffen, manche Dächer wurden zu 100 Prozent zerstört."