RTL News>News>

Monarchs vs. Seagulls: Einmaliger Football-Kracher in Dresden

Monarchs vs. Seagulls: Einmaliger Football-Kracher in Dresden

Internationaler Fottball-Kracher zwischen Dresden Monarchs und Obic Seagulls in Dresden.
Der stellvertretende General Manager der Obic Seagulls aus Japan, Tsukasa Togashi, und Dresden Monarchs-Präsident Sören Glöckner freuen sich auf das Duell der beiden Mannschaften und damit auch auf das erste Kräftemessen zweier Vereinsmannschaften beider Länder.
Stefan Brock

GFL trifft auf X-League

20 Jahre ist es her, dass sich ein paar junge Enthusiasten in Dresden zusammenfanden, um eine Sportart auszuprobieren, die es bis kurz davor in diesem Teil von Deutschland nicht gab. Es war der Startschuss für die Dresden Monarchs und zu einem beispiellosen Aufstieg. Zehn Jahre nach den ersten Schritten stiegen die Königlichen in die German Football League (GFL), die höchste deutsche Spielklasse, auf. Zum 20-Jährigen am Samstag haben die Dresdner etwas auf die Beine gestellt, was es im deutschen Football auch noch nie gab: Zum Jubiläumsspiel reist der mehrfache und amtierende Meister der japanischen X-League, die Obic Seagulls, aus Tokyo an.

Die X-League stößt in Japan auf ein erheblich höheres Publikumsinteresse, als das in Deutschland bislang der Fall ist, und das Spielniveau ist beachtlich hoch. Damit gelten die Obic Seagulls als die möglicherweise stärkste Vereinsmannschaft außerhalb der USA. Die Japaner sind daher beim ersten Kräftemessen mit einer deutschen Vereinsmannschaft der Favorit.

Ganz so sicher ist man auf Seiten der Obic Seagulls aber nicht: Die deutschen Spieler seien den japanischen körperlich klar überlegen, erklärte Tsukasa Togashi, stellvertretender General Manager der Obic Seagulls, auf einer Pressekonferenz. Er würdigte den ebenso beeindruckenden Kader der Dresdner und erklärte, man freue sich entsprechend auf das Spiel. Robert Huber, Präsident des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) fasste die Vorzeichen des Spiels damit zusammen, dass es um das Duell Kraft gegen Schnelligkeit gehe, das am Samstag entschieden werde.

Für die Dresden Monarchs steht das Spiel aber auch noch unter einem anderen Stern. Nach einem durchwachsenen Saisonbeginn mit einem nicht gänzlich überzeugenden 23:13 Sieg in Lübeck folgte eine herbe Schlappe mit 14:40 in Düsseldorf. Danach entschloss man sich, Quarterback Nick Hardesty zu entlassen, der es mit einer unzureichenden Leistung nicht geschafft habe, seine Mitspieler in Szene zu setzen, wie es in einer Mitteilung auf der Website des Vereins heißt.

Mit Warren Smith ist bereits ein neuer Quaterback in der sächsischen Landeshauptstadt gelandet, der das Spiel der Dresdner ab jetzt lenken soll. Eine stärkere Bewährungsprobe konnte es nicht geben und man wird sehen, ob der Wechsel auf der Schlüsselposition die Monarchs in die Erfolgsspur bringt.

Das Spiel startet am Samstag um 17.30 Uhr im Glücksgasstadion in Dresden. Die Zahlen des Kartenvorverkaufs lassen auf eine traumhafte Kulisse hoffen: Es seien bereits über 4.500 Tickes verkauft worden, hieß es wenige Tage zuvor.