29. Mai 2019 - 16:06 Uhr

Reaktionsschneller Perez rettet das Lauda-Gedenken

Lewis Hamiltons Sieg für Niki Lauda - fast hätte sich ein dunkler Schatten über das Gedenken der Königsklasse an die Formel-1-Ikone gelegt. Nur die geistesgegenwärtige Reaktion von Sergio Perez verhinderte eine Katastrophe beim Großen Preis von Monaco.

"Sie hatten Glück, dass ich sie verfehlt habe

Es war die 11. Runde beim GP-Klassiker. Weil Charles Leclerc nach einem Reifenschaden Karbonteile auf der Strecke verteilt hatte, bremste das Safety-Car das Feld ein. Streckenposten reinigten zeitgleich die Piste. Zwei von ihnen hätte Perez beinahe übersehen.​

Der Mexikaner bremste seinen Boliden stark herunter, die beiden Helfer machten gerade rechtzeitig noch einen Schritt zu Seite. "Ich hatte sehr viel Glück. Und sie hatten Glück, dass ich sie verfehlt habe", gab Perez später zu Protokoll.

Sein Reaktionsvermögen rettete das Rennen, das jeder in der Königsklasse der vergangenen Montag verstorbenen F1-Legende Niki Lauda gewidmet hatte.

Den GP von Monaco bei TVNOW.de und in der TV NOW App online ansehen

Das Ergebnis des Monaco-GP

Die WM-Stände nach dem 6. Saisonrennen