Mönchengladbach steht im Champions-League-Achtelfinale

Erst Pleite, dann Party

Die Fohlen-Party in der Kabine.
Die Fohlen-Party in der Kabine.
© Instagram

10. Dezember 2020 - 10:56 Uhr

So sehen glückliche Verlierer aus

Die Stimmung bei Borussia Mönchengladbach ist glänzend – kein Wunder! Denn am Mittwoch ist die Mannschaft trotz einer 0:2-Niederlage bei Real Madrid ins Achtelfinale der Champions League eingezogen. Es ist das erste Mal seit 1978, dass die Borussia in der K.o.-Runde der Königsklasse vertreten ist – entsprechend wurde gefeiert.

Borussia zittert sich am Tablet ins CL-Glück

Minuten nach dem Abpfiff in Madrid stand die Gladbacher Mannschaft vor der eigenen Bank versammelt, sie bildete einen Kreis um einen Bildschirm und sah aus wie eine Gruppe Fußballfans, die das WM-Finale verfolgen will, aus der aber nur eine Person ein Smartphone dabei hat. Was lief, war aber kein WM-Endspiel, sondern die letzten Momente des Duells zwischen Inter Mailand und Schachtjor Donetsk, den anderen Gruppengegnern. Weil die Partie 0:0 endete, zog Gladbach als Gruppenzweiter in die nächste Runde ein – Partytime.