„Ich kann die Keime nicht sehen. Also sind sie nicht echt“

Moderator Pete Hegseth hat sich seit 10 Jahren nicht die Hände gewaschen – ist das gefährlich oder nicht?

© Getty Images

13. Februar 2019 - 12:13 Uhr

Händewaschen? Ist offenbar nichts für den Fox-Moderator

Wenn es ums Händewaschen geht, sind sich die Leute nicht immer so ganz einig. Die einen waschen sich nach jeder Bahnfahrt, jedem Einkauf und jedem Spaziergang die Hände, die anderen plädieren dafür, dass zu häufiges Händewaschen nicht nur ungesunde, sondern auch gesunde Bakterien tötet. Na toll, und wie geht's jetzt richtig? Pete Hegseth hat bezüglich der Hand-Hygiene seine ganz eigene Theorie: Keime sind nicht echt, weil man sie nicht sehen kann. Und deshalb hat sich der Fox-Moderator seit zehn Jahren nicht die Hände gewaschen – wenn das nur Donald Trump wüsste...

Doch nur ein Scherz?

Mitten in einer Live-Sendung lässt Hegseth die Bombe platzen: "Wirklich, ich wasche meine Hände nie. Ich kann Keime nicht sehen, also sind sie nicht echt." Das dürfte nicht nur Donald Trump als Hygiene-Fanatiker und (bis jetzt) großem Fan von Hegseth's Show "Fox & Friends" empören. In den sozialen Medien wird der Moderator stark für sein Aussagen kritisiert – er verbreite falsche und dümmliche Aussagen.

Gegenüber "USA TODAY" dementiert Hegseth daraufhin seine Behauptung bezüglich seiner nicht vorhandenen Händewasch-Routine und sagt, dass alles nur ein Witz gewesen sei und die Öffentlichkeit alles viel zu ernst nehme. Doch so ganz überzeugt ist er von dem ganzen Thema trotzdem nicht: "Wir leben in einer Welt, in der Leute mit Handdesinfektionsmittel herumlaufen und sich 19.000 Mal am Tag damit einreiben. Als ob das ihr Leben retten würde."

Wie wäscht man sich richtig die Hände?

Viele Krankheitserreger werden über die Hände übertragen – ob Grippe oder Magen-Darm. Deshalb ist die richtige Hand-Hygiene wichtig, um sich vor Krankheiten zu schützen. Dabei machen jedoch viele Leute typische Fehler:

  • Fehler 1: Sie waschen nicht lange genug

Als Faustregel gilt: Mindestens 30 Sekunden die Hände unter fließendes Wasser halten. Das Wasser sollte warm sein. Verwenden Sie Seife oder ein Handdesinfektionsmittel.

  • Fehler 2: Sie waschen nicht gründlich genug

Verteilen Sie das Wasser mit der Seife gründlich auf den Handinnenflächen, zwischen den Fingern und auf den Handoberflächen. Reiben Sie mit leichtem Druck auch entlang der Finger. Spülen Sie die Hände mit klarem Wasser ab.

  • Fehler 3: Sie trocknen nicht richtig ab

Abtrocknen sollten Sie Ihre Hände mit einem Einmal-Tuch. Wenn Sie tagelang das gleiche Handtuch nehmen, das auch von anderen genutzt wird, können Sie sich das Händewaschen eigentlich sparen.

  • Fehler 4: Sie fassen sich zu häufig ins Gesicht

Versuchen Sie Ihre unbewussten Bewegungen so gut es geht zu steuern. Vor allem häufiges über den Mundwischen oder Augenreiben. Hier besteht hohe Infektionsgefahr.

  • Fehler 5: Sie waschen zu selten

Waschen Sie die Hände häufig. Reagieren Sie sensibel auf Schmutz, waschen Sie lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Meistens signalisiert einem das Körpergefühl, wann es wieder Zeit für eine Waschung ist.

Händewaschen oder Desinfizieren? Lesen Sie hier nach, was besser ist!