Mobilität im Alter

Mit dem E-Rollator ins Gelände

09. Oktober 2020 - 11:06 Uhr

Geburtenstarke Jahrgänge bald in Rente

Die Lebenserwartung steigt, die Menschen werden älter. Folglich steigt auch der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung. Es ist eine Entwicklung, die sich verstärken wird. Denn die besonders geburtenstarken Jahrgänge 1960 bis 1967 stehen vor der Rente. Wie sich das Alter auf die Mobilität auswirkt und welche Hilfsmittel es inzwischen gibt, zeigen wir im Video.

Mobilität nimmt im Alter ab

Auch wenn es bei jedem Menschen unterschiedlich ist: Es ist kein Geheimnis, dass die Mobilität mit dem Alter abnimmt. Wir müssen uns also die Frage stellen, wie es gelingen kann, dass ältere Menschen auch möglichst lange eigenständig mobil und flexibel bleiben. Und wie sie die Einschränkungen in der Mobilität kompensieren können.

Ein Hilfsmittel ist der Rollator, doch das ist so eine Sache. Denn das Benutzen eines Rollators und auf einen solchen angewiesen zu sein, ist ein offenes Eingeständnis an die schwindende Mobilität. Und abnehmende Beweglichkeit ist etwas, das sich die wenigsten eingestehen wollen. Und seien wir ehrlich: Die Beweglichkeit eines jeden Menschen beginnt weit vor dem Eintritt in die Rente, abzunehmen, langsam zwar, aber beständig. Das kratzt am Stolz, schon lange bevor man sich möglicherweise mit dem Gedanken an einen Rollator als alltägliches Hilfsmittel auseinandersetzen muss.

Rollator: Große Auswahl an Modellen

Das wissen auch die Hersteller und Designer von Rollatoren. Und sie versuchen, dieses teils ungeliebte Hilfsmittel zukunftsfähig und auch irgendwie 'hip' zu gestalten. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Rollatoren, die den Aktionsradius ihrer Benutzer größtmöglich erweitern soll. Zum Beispiel gibt es welche mit Elektromotor, die das Bergaufgehen erheblich erleichtern. Oder robuste Modelle mit breiten profilierten Reifen, die auch eine Benutzung im Gelände möglich machen. Dazu gibt es auch kleine und filigrane Varianten, mit denen man sich auf engstem Raum gut bewegen kann. Welche anderen Modelle es gibt, worauf sie bei einem Rollator achten sollten und warum Mobilität auch im hohen Alter so wichtig ist, sehen Sie im Video.

Packen wir’s an – für eine bewegte Zukunft

Mobilität heute, morgen und übermorgen: Unter dem Motto "Packen wir´s an – für eine bewegte Zukunft" widmet sich die Bertelsmann Content Alliance vom 5. bis 11. Oktober 2020 der Gegenwart und Zukunft der Mobilität. Die Mediengruppe RTL und Gruner + Jahr geben einen Ausblick auf Trends, Innovationen und wie wir uns in Zukunft klima- und umweltfreundlich fortbewegen können. Alle Artikel zur Themenwoche Mobilität finden Sie hier.