Mitten im Leben: Für Rene kommt es ganz schön dicke

5. April 2012 - 17:34 Uhr

Schräger Nachbar und seine Freundin flüchtet

Für Rene kommt es ganz schön dicke: Zuerst macht sich seine Freundin Sabrina über sein Hühnchenkostüm lustig, das er für seinen Job anziehen muss. Dann schmeißt sein schräger Nachbar Gerd eine Kettensäge an, die er "dicke Berta" nennt, und belästigt seine Freundin. Sabrina ergreift die Flucht und lässt Rene in seinem Wohnwagen allein. "Ich kann den Rene echt nicht mehr für voll nehmen. Erst der bekloppte Nachbar mit seinem Kettensägenmassaker! Ganz ehrlich – ich weiß nicht, wo ich hier gelandet bin", erklärt die 19-Jährige ganz aufgebracht.

Völlig frustriert kippt sich Rene einen hinter die Binde. "So einen Mist habe ich noch nie durchgemacht", so der 18-Jährige. Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Tag kommt sein Vater Fritz samt Platzwart des Campingplatzes vorbei. Als die beiden das Bierdosen-Chaos sehen, das Rene bei seinem Saufgelage veranstaltet hat, gibt es noch mehr Ärger für ihn. "Du enttäuscht mich immer mehr", erklärt sein schockierter Vater.