Mitfahrer hantieren mit Softairwaffen während der Fahrt

Eine Polizeikelle wird in die Höhe gehalten. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

12. Juli 2020 - 15:42 Uhr

Während der Fahrt auf der Autobahn 37 bei Hannover haben die Mitfahrer zweier Transporter mit täuschend echt aussehenden Schusswaffen hantiert. Ein 34 Jahre alter Autofahrer, der hinter den beiden Fahrzeugen fuhr, informierte am Samstag die Polizei. Die Beamten rückten mit mehreren Fahrzeugen aus, um die Verfolgung aufzunehmen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach waren ein 22-Jähriger mit einem 24 Jahre alten Beifahrer sowie ein 29-Jähriger mit zwei Beifahrern im Alter von 24 und 25 Jahren auf der Autobahn nebeneinander gefahren und hatten sich gegenseitig die Waffen gezeigt.

Die Polizei stoppte beide Transporter in Hannover und durchsuchte die Fahrzeuge. Die Beamten entdeckten vier Softairwaffen. Die Männer gaben an, das Zeigen der Waffen sei nur ein Scherz gewesen. Gegen die drei Mitfahrer wurden Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Quelle: DPA