Mitarbeiter schlagen Alarm – ist der Flughafen Düsseldorf noch sicher?

16. August 2017 - 21:48 Uhr

Zu wenig Kontrolleure

Das Sicherheitspersonal am Flughafen Düsseldorf schlägt Alarm: Gerade jetzt in der Urlaubszeit kommen die Kontrolleure mit ihrer Arbeit kaum noch nach. Das ist ein Sicherheitsrisiko. Es gibt einfach zu wenig Security-Mitarbeiter, um das riesige Passagieraufkommen zu bewältigen.

Mitarbeiter am Flughafen Düsseldorf sind völlig überlastet

Während in der Nebensaison gerade einmal 50.000 Reisende pro Tag durch die Sicherheitsschleuse müssen, sind es zur Hauptreisezeit im Sommer täglich bis zu 100.000 Menschen – Abfertigung im Akkord. Dieses Pensum ist für das Flughafenpersonal kaum zu bewältigen, darum haben die Mitarbeiter Überlastungsanzeige gegen ihren Arbeitgeber gestellt.

Endlose Schlangen, aggressive Reisende, zu wenig Pausen – wie der Arbeitsalltag der Sicherheitsleute in Düsseldorf derzeit aussieht und warum das ein massives Risiko für die Passagiere ist, erfahren Sie im Video.

Mehr Zeit einplanen

Das Problem ist eigentlich längst bekannt. Erst vor wenigen Wochen machte der Düsseldorfer Airport Schlagzeilen, weil die Reisenden stundenlang auf ihre Abfertigung warten mussten. Durch das Chaos verpassen machen Reisende sogar ihre Flüge. Wer über Düsseldorf in den Urlaub starten will, sollte also vorsichtshalber etwas mehr Zeit einplanen.