DFB-Junioren erwartet bei Halbfinale Hitzeschlacht

Mit Leidenschaft und Teamgeist: U21 will ins EM-Finale

© imago images / Jan Huebner, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

27. Juni 2019 - 9:14 Uhr

EM-Halbfinale gegen Rumänien

Die Olympia-Qualifikation hat die deutsche U21-Nationalmannschaft mit dem Einzug ins EM-Halbfinale in der Tasche - doch die DFB-Junioren wollen in Italien mehr. Am Donnerstag (ab 18 Uhr im RTL-Liveticker) geht es im Halbfinale gegen Überraschungsmannschaft Rumänien. In Bologna erwartet die deutschen Kicker eine echte Hitzeschlacht.

DFB-Junioren sind Favorit

Das Ziel ist klar: Gegen Rumänien zählt für die U21 nur der nächste Sieg. Trotz der eher unbekannten Spieler will man den Gegner nicht unterschätzen. "Sie haben in einer Gruppe mit Frankreich, England und Kroatien gespielt, sind unbesiegt als Erster ins Halbfinale eingezogen. Ich denke schon, dass das der momentan stärkste Gegner ist aus dieser Gruppe", stellte U21-Nationalspieler Benjamin Henrichs klar.

Dabei mussten die deutschen Profis schon zugeben: Viele rumänische Spieler hatten sie vor dem Turnier überhaupt nicht gekannt. DFB-Kicker Nadiem Amiri erwartet trotzdem kein einfaches Spiel: "Es ist eine Mannschaft mit Herz, vor der man auf jeden Fall Respekt haben muss."

Verstecken braucht sich die deutsche Mannschaft aber nicht: Vor allem in den ersten beiden Spielen mit den souveränen Siegen gegen Dänemark und Serbien haben die DFB-Junioren gezeigt, dass sie zu den Turnier-Favoriten gehören.

Was das deutsche Team so stark macht und welche wichtige Rolle Trainer Stefan Kuntz spielt, verraten die Nationalspieler Eduard Löwen und Waldemar Anton im Video.

Temperaturen bis 40 Grad

Einfach wird das Halbfinale auch durch die Hitzewelle, die Europa fest im Griff hat, aber nicht: Temperaturen von 40 Grad und mehr werden in Bolgona erwartet. Auch am Donnerstagabend, wenn die DFB-Junioren um 18 Uhr gegen Rumänien auf den Platz müssen, soll es an die 40 Grad haben. Wie die Nationalspieler damit umgehen und welche Auswirkungen die Hitze schon auf die Vorbereitung hat, erklärt Youngster Anton im Video.