300 Lichtjahre entfernt

Forscher entdecken bisher erdähnlichsten Planeten

Die Nasa hat einen neuen Exoplaneten namens Kepler-1649c gefunden. Auch "TOI 700 d" gehört zu den sogenannten Exoplaneten uns ist der Erde ähnlich.
Die Nasa hat einen neuen Exoplaneten namens Kepler-1649c gefunden. Auch "TOI 700 d" gehört zu den sogenannten Exoplaneten uns ist der Erde ähnlich.
© dpa, wst

17. April 2020 - 7:57 Uhr

Wissenschaftler fanden ihn bei Auswertungen

Fast hätten die Forscher ihn übersehen. Nur 300 Lichtjahre von der Erde entfernt haben Wissenschaftler einen neuen Exoplaneten gefunden. Er ist der Erde so ähnlich, wie kein anderer vor ihm.

Auf dem Planeten könnte es flüssiges Wasser geben

Kepler-1649c - so heißt der Planet - umkreist einen Stern, von dem er genauso weit weg ist, wie die Erde von der Sonne. Er soll 1,06 Mal so groß sein wie unser Planet und Gebirge haben. Die Umstände für flüssiges Wasser wären perfekt, das schrieb die Nasa auf ihrer Internetseite.

"Diese ferne Welt gibt uns Hoffnung, dass eine zweite Erde zwischen den Sternen liegt und darauf wartet, gefunden zu werden", sagte Nasa-Wissenschaftler Thomas Zurbuchen zu dem unglaublichen Fund.

Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2018

Beinahe hätten Wissenschaftler den Planeten übersehen. Forscher der Nasa nahmen sich alte Aufnahmen des Weltraumteleskops "Kepler" vor und untersuchten sie erneut. Die Bilder und Analysen von Kepler-1649c sind bereits aus dem Jahr 2018.

"Wenn wir nicht alles nochmal durchgeschaut hätten, dann wäre er uns durchgegangen", so Forscher Andrew Vanderburg. "Je mehr Daten wir sammeln, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir irgendwann auf einen Planeten stoßen, der genauso für Menschen bewohnbar ist wie unsere Erde."