News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Mit Gebärmutter einer Toten: Brasilianerin bringt nach Transplantation gesundes Baby zur Welt

Baby wächst in Gebärmutter einer Toten heran
Baby wächst in Gebärmutter einer Toten heran Transplantation in Brasilien geglückt 01:01

"Ein Meilenstein für die Reproduktionsmedizin"

Den Ärzten in Sao Paulo ist etwas gelungen, was bisher noch nie funktioniert hat: Sie transplantierten die Gebärmutter einer Toten. Die Patientin, die die Organspende erhielt, brachte daraufhin ein gesundes Baby zur Welt. "Es ist ein Meilenstein für die Reproduktionsmedizin", erklärte Dr. Dani Ejzenberg, der Leiter des Transplantationsteams.

Gute Nachricht für viele ungewollt kinderlose Frauen

Für viele Frauen, die nicht schwanger werden können, ist das eine große Chance. Bisher wurden zwar schon viele erfolgreiche Gebärmuttertransplantationen durchgeführt, aber immer nur mit lebenden Spenderinnen. Die unfruchtbare Frau musste in ihrem Verwandten- oder Freundeskreis jemand passendes finden, der bereit war, sich dem schweren Eingriff zu unterziehen. 

Die Frau, die von Dr. Ejzenberg operiert wurde, kam ohne Gebärmutter zur Welt. Dank des transplantierten Organs konnte sie nun trotzdem Mutter werden. Sie musste nach der Operation Medikamente nehmen, um zu verhindern, dass ihr Körper das fremde Gewebe abstößt.

Das Baby ist inzwischen schon fast ein Jahr alt

Sechs Wochen nach der Transplantation bekam sie dann das erste Mal in ihrem Leben ihre Periode, berichtete der Sender BBC. Nach sieben Monaten setzten ihr die Ärzte eine befruchtete Eizelle ein und sie wurde schwanger. Das gesunde kleine Mädchen kam bereits am 15. Dezember 2017 zur Welt.

Wie die Operation glücken konnte, erklärt der Arzt im Video.

Mehr News-Themen