26. Juni 2019 - 14:26 Uhr

Insektenbefall vermeiden

Steigen die Temperaturen, vermehren sich die Insekten. Und die lieben den Inhalt von Bio- und Mülltonnen. Dabei gibt es einfache Tricks, mit denen man den starken Insektenbefall der Abfalltonnen vermeiden kann.

Einfache Hausmittel helfen am besten gegen Insekten und Ungeziefer

Bei Schönwetterphasen mit hohen Temperaturen vermehren sich zum Beispiel Fliegen und Mücken schneller, auch die Larven wachsen in einem höheren Tempo. Und es gibt bei dem schönen Wetter auch weniger Verluste in der Insekten-Population. All das führt dazu, dass auch Bio- und Mülltonnen stärker von Insekten befallen sind.

Um die Tiere abzuschrecken, kann man den Deckel, die Ränder und die Innenwände der Tonnen mit einer Essig-Lösung besprühen. Dies rät der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) in Berlin. Die Essig-Lösung kann man schnell selber mixen: Einfach mehrere Esslöffel Essigessenz in einen Litter Wasser geben und am besten in eine Sprühflasche füllen.

Ebenfalls hilfreich gegen Insekten ist es, gelegentlich Kalk oder Gesteinsmehl in die Tonne einzustreuen. Sie desinfizieren auf natürlich Weise und helfen auch gegen Maden.

Außerdem empfiehlt der Verband, der die kommunalen Entsorgungsfirmen vertritt, vor allem im Sommer die Tonne in den Schatten zu stellen. Hitze kann das Faulen und Verrotten der Abfälle beschleunigen.

Auch Mücken sind vermehrt unterwegs ...

... und um die lästigen Stech-Insekten ranken sich bis heute hartnäckig Mythen. Werden Sie von süßem Blut und Licht angelockt? Und können sie mit dem Verzehr von Knpblauch abgeschreckt werden? Ein Mücken-Experte klärt in diesem Video auf:

Quelle: DPA / RTL.de