Mit Diesel beladenes Schiff in Rheinarm festgefahren

16. Oktober 2019 - 15:12 Uhr

Ein mit Treibstoff beladenes Tankschiff ist am Mittwoch oberhalb des Mainzer Industriehafens auf Grund gelaufen. Mit fast 1400 Tonnen Diesel an Bord sei das Schiff für die Wassertiefe im Mombacher Stromarm überladen gewesen und habe sich festgefahren, teilte die Wasserschutzpolizei mit. Es sei niemand verletzt worden. Diesel sei nicht ausgetreten. Um das Schiff freizusetzen, sollte Diesel abgepumpt werden. Der Führer des Schiffs müsse die Kosten dafür tragen. Hinzu komme ein Verwarngeld.

Quelle: DPA