RTL News>News>

Mit dem Mercedes zur Landauer Tafel: Fake-Nachricht befeuert rechte Hetze im Netz

Mit dem Mercedes zur Landauer Tafel: Fake-Nachricht befeuert rechte Hetze im Netz

Fake-News um Bild von Landauer Tafel.
Dieses Bild postete der Facebook-Nutzer Marco Kurz. Er behauptete, darauf seien Muslime zu sehen, die mit dem Mercedes zur Tafel fahren.
Marco Kurz, Facebook

Facebook-User Marco Kurz erfindet Geschichte zu einem Foto

Ein Mercedes steht vor der Tafel in Landau und eine Muslima mit Kopftuch scheint aus dem Auto zu steigen. Für Facebook-User Marco Kurz ein Riesen-Aufreger. "Heute vor der Landauer Tafel. Läuft!" schreibt er über das Foto, es verbreitet sich rasend schnell im Internet und wird zur Zielscheibe rechter Hetze. Blöd nur: Die Frau ist nicht mit dem Mercedes vorgefahren um sich bei der Tafel Essen zu holen. Sie holt mit dem Auto eine Rentnerin bei der Tafel ab, die den Weg zu Fuß nicht zurücklegen kann.

Richtigstellung von der Landauer Tafel

Über 30.000 Mal ist das Foto des Facebook-Users geteilt worden. Viele nehmen es zum Anlass, gegen Ausländer, Flüchtlinge und soziale Ungerechtigkeit im Land zu hetzen. Der Urheber Marco Kurz verbreitet auch sonst liebend gerne Meldungen über kriminelle Ausländer oder fordert - höflich ausgedrückt - Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Rücktritt auf. Doch mit der Geschichte der Muslima, die angeblich mit dem Mercedes bei der Landauer Tafel vorfährt, hat sich der Mann zu weit aus dem Fenster gelehnt.

Denn die Landauer Tafel hat mittlerweile eine Richtigstellung veröffentlicht. "Mit dem abgebildeten Auto wird eine (deutsche) Rentnerin abgeholt, die den Weg zur Tafel nicht mehr allein zurücklegen kann", heißt es darin. Eine Reihe hilfsbereiter Nachbarn hätten es sich zur Aufgabe gemacht, die Frau zur Essensausgabe zu bringen. Darunter auch eine muslimische Familie, die - und da liegt das Netz sogar richtig - einen Mercedes besitzt. Doch für eine fremdenfeindliche Hetzkampagne liefert das Bild keinerlei Anlass. Von der Richtigstellung wollen viele pöbelnde Facebook-User nichts wissen. Auch die ist für viele Teil einer Verschwörung. Das Thema ist vor dem Hintergrund der Diskussionen um die Essener Tafel besonders brisant. Dort hatte die Leitung zwischenzeitlich einen Aufnahme-Stopp gegen Ausländer verhängt. Die Entscheidung war von Politikern und auf sozialen Netzwerken kontrovers diskutiert worden.