Nach Corona-Erkrankung im Krankenhaus

Alleinerziehende Achtfach-Mama Marie Buchan muss Kinder sich selbst überlassen

Achtfach-Mama Marie Buchan infizierte sich mit Corona. Sie isolierte sich und überließ ihren Kindern den Haushalt.
© action press

14. Januar 2021 - 10:37 Uhr

Acht Kinder und Corona unter einem Dach

Die Corona-Krise trifft alle schwer, besonders aber alleinerziehende Eltern: Die Britin Marie Buchan (39) hat es jetzt aber besonders schlimm getroffen. Sie ist Mutter von acht Kindern und lebt von Sozialhilfe. Nur knapp 560 Euro stehen ihr pro Woche für sich und ihre Kinder zur Verfügung. Vor Kurzem erkrankte sie an Covid-19. Da sie ihre Kinder nicht anstecken wollte, sperrte sie sich in ihrem Zimmer ein – die Kinder waren damit auf sich allein gestellt.

Jüngste Tochter vermisst ihre Mutter

"Meine Kinder sind unten und es ist schrecklich, weil ich die Jüngste nach mir weinen höre, aber ich kann einfach nicht riskieren, dass sich eines von ihnen ansteckt, also muss ich in meinem Schlafzimmer bleiben", erzählte sie der britischen Zeitung "DailyStar".

Full House und Corona

Die achtfache Mama Marie Buchan bekam Corona und musste sich in einem Zimmer in ihrem Haus isolieren.
Die achtfache Mama Marie Buchan bekam Corona und musste sich in einem Zimmer in ihrem Haus isolieren.
© action press

Marie lebt mit ihren acht Kindern Tia (18) Leah (17), Latoya (15), Joshua (14), Alisha (12), Mikayla (11), Amelia (8) und Olivia (7) unter einem Dach.

Die Symptome wurden schlimmer und Marie musste ins Krankenhaus

Vor ein paar Tagen wurden ihre Symptome allerdings schlimmer. "Neben den Halsschmerzen und der Kurzatmigkeit hatte ich schreckliche Hustenanfälle, aber auch oft Nasenbluten", so die ehemalige Stripperin. Ihre älteste Tochter rief daraufhin den Krankenwagen, doch Marie Buchan wollte ihre Kinder nicht allein zu Hause lassen. Als es ihr immer schlechter ging, gab es keinen Ausweg mehr: Marie Buchan wurde ins Krankenhaus gebracht.

Ihre Kinder musste die 39-Jährige allein zu Hause lassen. "Meine älteste Tochter Tia ist 18, aber sie isoliert sich auch selbst, nachdem sie Symptome bekommen hat", erzählt Marie Buchan.

Corona-Isolation: So klappt es mit dem abwechslungsreichen Kochen

Die Kinder versorgen sich selbst

Und trotzdem scheinen die Kinder gut allein zurechtzukommen: "Die älteren Kinder leisten wirklich tolle Arbeit und ich bin so stolz auf sie." Trotzdem ist es für Marie Buchan schwer zu wissen, dass ihre Kinder komplett auf sich gestellt sind. Sie hofft deswegen, dass sie das Virus bald erfolgreich bekämpft hat, sodass sie wieder nach Hause und sich um ihre Kinder kümmern kann.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++