Mit Blaulicht zur eigenen Hochzeit: Polizei bringt Braut noch pünktlich zum Standesamt

Kuriose Trauung in Erfurt

Elisabeth Zelle aus Erfurt war gerade bei ihren Eltern, um sich für ihren großen Moment hübsch zu machen. Schon bald würde sie mit ihrem zukünftigen Ehemann die entscheidenden Worte sagen. Doch ein Autounfall durchkreuzte die Pläne - wenn nicht die Polizei gewesen wäre, dein Freund und Helfer.

"Das ist das Geschenk der Thüringer Polizei für die Braut"

Elisabeth schlüpft gerade in ihr Hochzeitskleid, da kracht es plötzlich draußen auf der Straße. Eine Taxifahrerin, die die Hochzeitsgäste zur Burg fahren sollte, war rückwärts ans Brautauto gefahren und hatte einen Schaden verursacht. Die Polizei musste zur Unfallstelle gerufen werden. Die Zeit lief der Braut davon. In 5 Minuten sollte Elisabeth eigentlich am Standesamt sein.

Polizist Roman Semmelrogge machte ihr dann den Vorschlag, sie zur Burg hochzufahren. Doch Elisabeth konnte das erst gar nicht glauben und dachte, es sei ein Witz. Der Polizist meinte es allerdings ernst. "Das ist sozusagen das Geschenk der Thüringer Polizei für die Braut", so Semmelrogge. Mit Martinshorn kam die Braut dann zu ihrer Trauung gedüst und stand pünktlich neben ihrem Bräutigam im Standesamt.

Nach den Flitterwochen hat das Brautpaar seinem Chauffeur in Uniform noch einmal persönlich gedankt. "Wär der Unfall nie passiert, hätte ich nie die Möglichkeit gehabt, mit der Polizei hier hochzufahren. Von daher war's vielleicht auch einfach ein schöner Zufall", so Zelle. Auf jeden Fall eine lustige Geschichte, die in Erinnerung bleibt!