27. Februar 2019 - 17:45 Uhr

Rindersteak mit Birne und Kimchi als Hauptgang

Was würden sie zum Abendessen kochen, wenn Donald Trump und Kim Jong Un ihre Gäste wären? Die Köche im Hotel "Metropole" in Hanoi haben sich für eine Mischung aus östlichen und westlichen Leckereien für den US-Präsidenten und Nordkoreas Diktator entschieden.

Schokotörtchen zum Dessert

Als Vorspeise gab es ein Krabbencocktail mit gekühlten Garnelen und Avocado. Zum Hauptgang wurde mariniertes Rindersteak gereicht, dazu gab es Birne, gefüllt mit dem koreanischen Nationalgericht Kimchi. Kimchi ist fermentierter Chinakohl.

Zum Nachtisch stand nach Angaben des Weißen Hauses Schokotörtchen mit heißem, flüssigen Kern auf der Speisekarte, dazu frische Beeren und Vanilleeis.

Um die Speisenfolge hatten beide Delegationen lange gerungen, berichtete RTL-Reporterin Pia Schrörs.

Das festliche Abendessen fand im traditionsreichen Hotel "Metropole" in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi  statt. Davor hatten sich die beiden Staatsmänner zum Auftakt ihres Gipfels zu einem Vier-Augen-Gespräch getroffen. Bis zum Ende des Abendessens verbrachten Trump und Kim mehr als zwei Stunden miteinander.

Die Gespräche sind mit großen Erwartungen verbunden. Trumps Ziel ist die atomare Abrüstung Nordkoreas. Kim erwartet Zugeständnisse der USA, etwa die Lockerung der Sanktionen gegen sein Land.