Miroslav Klose wird Praktikant bei Joachim Löw: Schon gegen San Marino dabei?

Miroslav Klose steuerte bei der WM 2014 in Brasilien zwei Tore zum Titelgewinn der Löw-Mannschaft bei.
Miroslav Klose steuerte bei der WM 2014 in Brasilien zwei Tore zum Titelgewinn der Löw-Mannschaft bei.
© dpa, Daniel Karmann

03. November 2016 - 11:00 Uhr

Miroslav Klose kehrt zur Nationalmannschaft zurück: Wie die 'Bild' berichtet, stößt der DFB-Rekordtorjäger schon bei den kommenden Länderspielen gegen San Marino in der WM-Quali am 11. November (live bei RTL) und vier Tage später beim Länderspiel-Klassiker gegen Italien zum Betreuerstab von Bundestrainer Joachim Löw. Auch beim Confederations Cup im Sommer 2017 in Russland soll Klose mit von der Partie sein.

Der 38-Jährige soll beim Weltmeister-Coach das Trainerhandwerk erlernen und sich so auf die eigene Karriere als Mann an der Seitenlinie vorbereiten. Einen offiziellen Vertrag beim DFB bekommt Klose nicht – hierfür fehlt ihm die Trainerlizenz –, der Stürmer wird quasi Löws Edel-Praktikant.

Löws Klose-Coup kurz nach der Verlängerung seines Vertrags als Bundestrainer bis 2020 kommt nicht von ungefähr. Den Coach verband mit seiner langjährigen Sturmspitze stets ein gutes Verhältnis, laut 'Bild' will Löw Klose nach dessen Ende der aktiven Karriere längerfristig für den DFB gewinnen.

Kloses Auftrag: Bring den Jungs das Knipsen bei!

Eine Sache dürfte Löw seinen neuen Praktikanten bei der Trainingsarbeit in jedem Fall auftragen: Den DFB-Assen das Toreschießen beibringen. Nach der EM in Frankreich hatte der Bundestrainer nämlich die mangelnde Effizienz beim Abschluss als Hauptursache für den verpassten Titel ausgemacht. Mit 71 Toren (in 137 Länderspielen) ist Klose der Rekord-Knipser der Nationalmannschaft und damit prädestiniert, Löws Mannen zu lehren, wie das Runde ins Eckige gelangt.