Endlich Trainingsauftakt

Neuer Bayern-Co-Trainer Miroslav Klose: "Ich konnte es nicht erwarten!"

28. Juli 2020 - 17:51 Uhr

FC Bayern: Klose startet an Flicks Seite

Im Schatten von Wechselgerüchten um Thiago und David Alaba und der Vertragsunterzeichnung des Königstransfers Leroy Sané hat sich Miroslav Klose auf sein neues Amt vorbereitet. Jetzt hat er beim FC Bayern seine Arbeit als Co-Trainer von Hansi Flick aufgenommen. Der WM-Rekordtorschütze war am Dienstag in München erstmals in neuer Rolle beim Training des deutschen Fußball-Rekordmeisters dabei. "Ich konnte es nicht erwarten, so schnell wie möglich wieder auf den Platz zu kommen", sagte Klose.

Von der U17 zu den Profis

Der 42-Jährige hatte bis zu seiner Beförderung in diesem Sommer die U17 der Bayern betreut. Sein Vertrag bei den Profis ist bis zum 30. Juni 2021 datiert. "Ich glaube schon, dass mein Fokus ein bisschen auf den Stürmern liegen wird. Aber das werden wir jetzt noch zusammen mit Hansi Flick definieren", sagte Klose auf der Internetseite des Vereins.

Klose, mit 71 Toren in 137 Partien erfolgreichster Torschütze der deutschen Länderspielgeschichte, arbeitet neben seinem Job beim FC Bayern am Erwerb der Fußballlehrer-Lizenz. Auch damit treibt der Weltmeister von 2014 zielstrebig seine zweite Karriere voran.

Klose: "Ich bin sehr glücklich, dabei zu sein"

"Ich erwarte mir von Miro, dass er seine Erfahrung in das Team mit einbringt, so wie alle im Team", sagte Flick zum Start ins Mannschaftstraining der Münchner. Besonders die internationale Erfahrung des früheren Weltklassestürmers, der vor sechs Jahren mit dem damaligen Joachim-Löw-Assistenten Flick zusammen den WM-Triumph feierte, sei "ein enormes Pfund", sagte der 55-Jährige.

Flicks Trainerteam gehören außer dem mit 16 Toren erfolgreichsten WM-Torjäger Klose noch Danny Röhl (Co-Trainer Analyse), Hermann Gerland (Co-Trainer), Toni Tapalovic (Torwarttrainer) und Holger Broich (Wissenschaftlicher Leiter und Leiter Fitness) an. "Es ist unheimlich spannend und ich bin sehr glücklich, dabei zu sein. Wir sind eine gute Truppe und jeder kann von dem anderen lernen", sagte Klose. Und von Klose können die Spieler vor allem eins lernen: Tore schießen.