RTL News>News>

Mindestens 100 Tote bei Kämpfen in Mogadischu

Mindestens 100 Tote bei Kämpfen in Mogadischu

Mindestens 100 Menschen sind bei den seit einer Woche andauernden blutigen Gefechten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu getötet worden. Auch am Montag kamen zehn Menschen bei Kämpfen zwischen er radikalislamischen Al-Shabaab-Miliz und Regierungssoldaten ums Leben. Unter ihnen waren vier ugandische Soldaten der Friedenstruppe der Afrikanischen Union. Sie seien bei einem Islamisten-Angriff auf den Präsidentenpalast gestorben, sagte ein Sprecher der AMISOM-Mission. Der Leiter der Rettungskräfte in Mogadischu sagte, er habe sechs getötete Zivilisten und mindestens 20 Verletzte geborgen.