Einsatz nach Verstoß gegen Corona-Maßnahmen in Berlin

Kein Abstand gehalten: Polizei macht Supermarkt dicht!

Einkauf - Edeka
© dpa, Oliver Berg, obe wst fgj

25. März 2020 - 9:26 Uhr

Coronavirus-Gefahr für Kunden

Supermärkte sorgen dafür, dass auch in der Coronakrise die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger sichergestellt ist. Dafür gab es sogar Lob von der Bundeskanzlerin. Doch mancherorts wissen einige Kunden den harten Einsatz der Supermarkt-Mitarbeiter offenbar nicht zu schätzen, wie ein Vorfall in Berlin zeigt. Dort musste die Polizei einen Edeka-Markt schließen, weil die Menschen nicht genügend Abstand hielten, teilten die Beamten via Twitter mit. Zuvor berichtete die "B.Z.".

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Berliner Polizei greift durch

Die Coronakrise sorgt in so manchem Supermarkt für blanke Nerven. Wie die Zeitung berichtet, musste die Polizei am Montag gleich mehrmals in einem Edeka-Markt im Berliner Stadtteil Wilmersdorf anrücken. Der Grund: Die Kunden hielten den Mindestabstand nicht ein.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hatte die Bundesregierung am Sonntag weitreichende Maßnahmen beschlossen. So sollen Menschen im öffentlichen Raum einen Mindestabstand von 1,50 Metern halten, besser sogar zwei Meter. Das kam bei den Kunden offenbar nicht an.

Chaos im Berliner Supermarkt wegen Coronavirus

Die Polizei übernahm daraufhin die Tür des Marktes, doch der Laden war immer noch zu voll, heißt es. Der Leiter des Marktes entschloss sich deshalb den Laden zu schließen. Gegen 15 Uhr griff die Polizei schließlich durch und schloss den Supermarkt für diesen Tag. Alle Kunden mussten den Laden verlassen.

Am Dienstag soll der Laden aber wieder öffnen. In der Hoffnung, dass die Regeln eingehalten werden.

TVNOW-Doku: Stunde null – Wettlauf mit dem Virus

Das Coronavirus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen, und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Weshalb Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der TVNOW-Doku "Stunde null – Wettlauf mit dem Virus".

Mehr Informationen finden Sie auch im gemeinsamen Podcast von Stern und RTL "Wir und Corona". In Folge 4 spricht Host Florian Güßgen mit der Berliner Apothekerin Anke Rüdiger, die auch Vorsitzende des Berliner Apotheken-Vereins ist, über Paracetamol-Bestände, über gefährdete Lieferketten für Medikamente und über die Ängste ihrer Kunden.