Neun Kugeln abgefeuert

Mann schießt auf Kinder, weil sie Schneebälle auf sein Auto warfen

Der 24-jährige Täter muss sich jetzt vor Gericht verantworten.
Der 24-jährige Täter muss sich jetzt vor Gericht verantworten.
© Oak Creek Police

18. Februar 2020 - 5:53 Uhr

24-Jähriger schießt auf Kinder - 2 Verletzte

Eine Gruppe Kinder wirft Schneebälle auf ein vorbeifahrendes Auto, der Fahrer schießt mit neun Kugeln zurück. Angeblicher Grund: Der 24-Jährige soll einfach nur sauer auf die spielenden Kinder gewesen sein, weil sie seinen weißen Toyota trafen. Bei der Attacke wurden zwei der Kinder angeschossen.

Kugeln in Bein und Unterarm

Der Polizei zufolge ereignete sich der Vorfall schon am 4. Januar. Sieben Kinder warfen mit Schneebällen auf vorbeifahrende Autos. Auch William Carsons Wagen wurde getroffen. Doch er fuhr wieder zurück, stieg aus und schoss. Ein 13-Jähriger wurde ins Bein getroffen, ein 12-Jähriger in den Unterarm. Ein drittes Kind hatte Streifspuren an der Jacke.

Der Täter sei eine Woche später verhaftet worden, heißt es. Ihm droht jetzt eine Anklage wegen siebenfacher Gefährdung der Sicherheit durch die Verwendung einer Schusswaffe.

„Man hätte auch einfach mit unseren Eltern sprechen können“

Den Kindern geht es den lokalen Medien zufolge wieder gut. Im Interview mit dem US-Sender "CBS58" sagte der angeschossene 13-Jährige: "Ich dachte, wir werden sterben. Es war doch nur ein Schneeball. Man hätte auch einfach mit unseren Eltern sprechen können".