Millionenschaden durch Schwarzarbeit am Bau: Prozess beginnt

Eine goldfarbene Justitia-Figur. Foto: Britta Pedersen/ZB/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

14. Januar 2021 - 2:51 Uhr

Vor dem Landgericht Kassel beginnt heute ein Prozess wegen Schwarzarbeit am Bau. Es soll um einen Schaden in Millionenhöhe gehen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 54-jährigen Angeklagten vor, als Verantwortlicher eines Kasseler Bauunternehmens Schwarzarbeiter beschäftigt zu haben. Dadurch soll er zwischen 2006 und 2011 Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von zwei Millionen Euro und zusätzlich Steuern in erheblicher Höhe hinterzogen haben. Insgesamt wird dem Mann 72-fache Beitragsvorenthaltung und 41-fache Steuerhinterziehung vorgeworfen. Für den Prozess sind weitere Termine bis in den Februar hinein vorgesehen.

Quelle: DPA