Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Milliarden-Überschuss bei Krankenkassen

05. Dezember 2011 - 19:28 Uhr

Mehrere Krankenkassen wollen Zusatzbeitrag wieder abschaffen

Das Arzneimittel-Sparpaket und die gute Konjunktur zeigen bei den Krankenkassen weiter positive Wirkung: Bei ihnen zeichnet sich nach drei Quartalen ein Anstieg des Überschusses auf mehr als drei Milliarden Euro ab.

Finanzieller Überschuss bei den gesetzlichen Krankenkassen
Nach drei Quartalen: Milliarden-Überschuss und Wegfall des Zusatzbeitrags
© dpa, Arno Burgi

Einen Bericht der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' bestätigte das Gesundheitsministerium grundsätzlich: "Die Tendenz stimmt", sagte eine Sprecherin. Die Finanzergebnisse der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) will das Ministerium Mitte der Woche offiziell bekanntgeben. Zur Jahresmitte lag der Überschuss in der GKV nach den Zahlen des Gesundheitsministeriums bei 2,4 Milliarden. Das Statistische Bundesamt hatte jüngst schon ein Plus 2,9 Milliarden Euro gemeldet.

Nach Informationen der Zeitung weisen allein der AOK-Verband und die Ersatzkassen, die zusammen mehr als zwei Drittel des Marktes abdecken, für die ersten neun Monate einen kumulierten Einnahmenüberschuss von mehr als drei Milliarden Euro aus.

Als Reaktion auf die gute finanzielle Entwicklung haben mehrere Kassen angekündigt, den von ihnen erhobenen Zusatzbeitrag von acht Euro im Monat demnächst wieder abschaffen zu wollen.

Auch interessant