Milchbauern diskutieren mit Minister über Digitalisierung

Jan Philipp Albrecht (Bündnis90/Die Grünen) gestikuliert. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

10. Februar 2020 - 6:10 Uhr

Die Digitalisierung steht am Montag im Zentrum des Milchbauerntags in Osterrönfeld bei Rendsburg. Dazu erwartet der Bund deutscher Milchviehhalter Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (9.30 Uhr). Der Grünen-Politiker ist auch für die Digitalisierung zuständig. Diese wird von vielen Bauern längst praktiziert, zum Beispiel für einen optimierten Einsatz von Futter und Dünger.

Nach Einschätzung des Milchbauernverbands bietet die Digitalisierung Chancen besonders auch im Umweltschutz. Zudem erleichtere sie die Erfüllung bürokratischer Vorgaben. Risiken bestünden darin, dass wenige multinationale Unternehmen die Patente auf Schlüsseltechnologien halten und damit auch die Daten der Landwirte bündeln. Auch bei der Digitalisierung dürfe der offene Wettbewerb nicht durch Machtkonzentration ausgebremst werden.

Aus Sicht von Minister Albrecht hat die Digitalisierung auch für die Landwirtschaft eine ausgesprochen hohe Innovationsdynamik. Die Beratung der Betriebe müsse aber ausgebaut werden.

Quelle: DPA