Milchbauern demonstrieren gegen Preisverfall bei Milch

29. August 2015 - 11:08 Uhr

Mit einer bundesweiten Sternfahrt protestieren Bauern gegen den Preisverfall bei Milch. In Freiburg im Breisgau starteten mehr als 100 Landwirte aus Baden-Württemberg und Frankreich zu der mehrtägigen Protesttour. Auf dem Weg wollten die Milchbauern in Tuttlingen (Baden-Württemberg) am Büro vom Unionsfraktionschef im Bundestag, Volker Kauder (CDU), vorbeifahren.

Ziel der Sternfahrt ist München, wo am 1. September eine große Kundgebung der Milchbauern geplant ist. Hintergrund ist der drastische Verfall der Erzeugerpreise, der durch eine weltweite Milchüberproduktion ausgelöst wurde. Seit der Abschaffung der Milchquote ist der Preis auf unter 30 Cent pro Liter gesunken. Im vergangenen Jahr hatte er noch bei mehr als 40 Cent gelegen.

Dieser Preis ist nach Angaben des Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) auch nötig, um kostendeckend zu wirtschaften. Die deutschen Milchviehhalter verlieren demnach jährlich mehr als vier Milliarden Euro.