Migranten-Mörder in Mexiko festgenommen

13. Februar 2016 - 20:50 Uhr

In Mexiko ist am Wochenende der mutmaßliche Verantwortliche für die Migranten-Morde im Bundesstaat Tamaulipas festgenommen worden. Martin Omar Estrada Luna 'El Kilo' wurde am Sonntag in Mexiko-Stadt gemeinsam mit sechs Frauen, die zu seiner Zelle gehörten, der Presse präsentiert. Wie die Medien weiter berichteten, soll 'El Kilo' auch die Tötung von Polizisten in San Fernando angeordnet haben.

Dort waren seit Anfang April in Massengräbern bisher 145 verscharrte Leichen entdeckt worden. Insgesamt 45 Personen wurden in den vergangenen Tagen im Zusammenhang mit den Leichenfunden in Tamaulipas festgenommen, darunter Polizisten, die die kriminellen Aktivitäten des Kartells 'Los Zetas' gedeckt haben sollen. Bereits im vergangenen Jahr waren in der Region 72 Migranten aus Mittelamerika getötet worden. Sie waren von ihren Entführern erpresst worden, und weigerten sich, für diese tätig zu werden.