Mieter wegen Schüssen auf Gerichtsvollzieher vor Gericht

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand. Foto: picture alliance / David Ebener/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

11. November 2020 - 1:51 Uhr

Wegen Schüssen auf einen Gerichtsvollzieher und drei Begleiter steht ab dem heutigen Tag (13.30 Uhr) ein 68 Jahre alter Mann wegen Mordversuchs vor dem Landgericht Darmstadt. Die vier Männer sollten am 14. Februar einen Zwangsräumungsbeschluss des Amtsgerichts Offenbach beim Angeklagten vollstrecken. Zwei von ihnen wurden dabei durch die Schüsse schwer verletzt, ein Dritter erlitt ein Knalltrauma. Der angeklagte Deutsche aus Obertshausen (Landkreis Offenbach) konnte in seiner Mietwohnung festgenommen werden, ein Speditionsmitarbeiter soll ihn vorher noch entwaffnet haben. Für das Verfahren sind vorerst fünf Verhandlungstage bis Mitte Dezember angesetzt.

Quelle: DPA