Mick Schumacher hat sein Ziel im Blick

„Formel 1 steht für 2021 im Raum“

03. März 2020 - 9:25 Uhr

Schumi jr. will in der Formel 2 ganz vorne mitmischen

Die Winterpause ist auch für Mick Schumacher vorbei. Bei den Formel-2-Testfahrten in Bahrain sitzt der Youngster erstmals wieder im Auto. Vorab sprach der Prema-Pilot im Interview mit seinem Rennstall über die anstehende Saison - seine Ziele, die größten Herausforderungen und seinen Platz in der Ferrari Driver Academy. Im Video sehen Sie außerdem, was der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher über seinen möglichen Aufstieg 2021 in die Formel 1 denkt. 

Mick Schumacher will 2020 nutzen, um sich weiterzuentwickeln

Auf Schumi jr. werden 2020 in der Nachwuchsserie im Rahmen der Königsklasse wieder alle Augen gerichtet sein. Die Erwartungen an ihn sind hoch - auch er selbst setzt sich hohe Ziele. "Ich will mich als Fahrer weiterentwickeln", erklärte Schumacher und spricht vom Duell um die Spitze: "Ich will soweit vorne wie möglich mitfahren und mit den Top-Fahrern ganz vorne mitmischen."

Dabei will er auch weiterhin von seinem Platz im Ferrari-Nachwuchsprogramm profitieren. "Die Ferrari Driver Academy gibt mir Kraft und ein gutes Gefühl", so Schumacher, der damit auch ganz nah dran ist am Team der Scuderia um Sebastian Vettel und von den Roten "immer wieder den ein oder anderen Tipp" bekommt.