Besonderer Kopfschutz für Eifel-GP

Sebastian Vettel mit Helm-Hommage an Michael Schumacher

Mit diesem Helm will Sebastian Vettel auf dem Nürburgring angreifen.
Mit diesem Helm will Sebastian Vettel auf dem Nürburgring angreifen.
© Instagram

10. Oktober 2020 - 11:18 Uhr

Helm soll zum 3. Freien Training endlich zu sehen sein

Am Freitag wurde auf dem Nürburgring zwar nicht gefahren, Sebastian Vettels Helm erregte aber auch so viel Aufsehen. Zu Ehren seines Formel-1-Idols und Freundes Michael Schumacher fährt der Ferrari-Pilot beim Großen Preis der Eifel (Sonntag, ab 12.30 Uhr live bei RTL und auf TVNOW) mit einem Helm, auf dem das ikonische Design des Rekordweltmeisters eingraviert ist.

Strecken-Debüt des "neuen" Helms für Samstag geplant

In seiner Red-Bull-Zeit trat der Sebastian Vettel beinahe an jedem Wochenende mit einem komplett anderen Helmdesign an. Bei Ferrari änderte sich dies schlagartig, heute ist der 33-Jährige für seinen größtenteils weißen Helm bekannt.

Und das ist auch bei seinem Spezialdesign an diesem Wochenende so. Was das mit Michael Schumacher zu tun hat? Statt die Farben seines Idols zu übernehmen, kopiert Vettel nur die Konturen von Schumis Helm. Enthalten sind natürlich das weltweit bekannte "MS"-Logo, genau wie die markanten chinesischen Drachen, die Kraft und Stärke signalisieren – für den sehr abergläubischen Schumacher stets ein wichtiger Bestandteil seines Helmes.

Auf der Oberseite von Vettels Kopfschutz sind zudem die Sterne zu sehen, die die sieben WM-Titel seines Kindheitsidols signalisieren. Nicht ganz leicht zu erkennen diese präzise Detailarbeit, doch bei genauerem Hinsehen brillant. 

Die Hommage passt wie die Faust aufs Auge: Vor 20 Jahren feierte Schumacher seinen ersten WM-Titel im Ferrari. Auch wenn er selbst dieses Kunststück zwei Jahrzehnte später nicht wiederholen kann, so fährt zumindest ein kleines Andenken an den bislang erfolgreichsten Formel-1-Fahrer aller Zeiten in Vettels Boliden mit.