Der RTL-Royalexperte kennt die Fakten

Michael Begasse: Prinz Andrews Rücktritt war kein freiwilliger Schritt

© dpa, David Parker, BJ**LON**

22. November 2019 - 13:20 Uhr

Die Briten wollten den Rücktritt von Prinz Andrew

"Ich mache diesen Job seit 30 Jahren und sowas gab es noch nie", erklärt RTL-Royalexperte Michael Begasse bei "RTL Royal - Der königliche Podcast" auf AUDIO NOW. Spätestens nach Prinz Andrews BBC-Interview, in dem er sich immer weiter in wirre Aussagen verstrickte, sei ein Rücktritt seinerseits nicht mehr nur eine Entscheidung des Prinzen selbst, sondern auch eine Forderung der Briten gewesen. Warum Michael Begasse in dem ganzen Skandal vor allem die Queen leid tut, verrät er im Podcast.

Prinz Charles, Herzogin Kate und Co. sorgten für Gesprächsstoff

Doch auch abseits des unschönen Skandals um Prinz Andrew sorgten die Royals in dieser Woche für viel Gesprächsstoff. Im Talk unterhalten sich Constanze Rick und Michael Begasse auch über die lustigen Nasenküsse von Prinz Charles und Herzogin Camilla in Neuseeland, Herzogin Kates Wow-Auftritt im schwarzen Spitzenkleid und eine Robe von Prinzessin Diana, welche auch nach Jahren noch für Aufsehen sorgt.