Viele Ballermann-Größen fürchten um ihr Geld

Mia Julia & Co.: So sehr schaden ihnen die Konzertabsagen durch Corona

12. März 2020 - 22:19 Uhr

Veranstaltungsabsagen für Mia Julia, Jürgen Milski, Norman Langen und Co.

Die Corona-Krise schlägt weiter hohe Wellen. Immer mehr Großveranstaltungen werden abgesagt. So auch zahlreiche Konzerte der kommenden Ballermann-Saison. Für Sängerin Mia Julia (33) und ihre Kollegen stehen sogar Existenzen auf dem Spiel, wie sie uns im Video erzählen.

Minütliche Absagen für die Ballermann-Stars

Die Auftritte auf Mallorca am berühmten Ballermann sind für die Schlagerstars die wichtigste Einnahmequelle während des Jahres. Von Saison-Beginn an absolvieren die Sängerinnen und Sänger ab April pausenlos Auftritte – teilweise mehrmals täglich –, bis weit in den Herbst hinein. Jetzt, da immer mehr Großveranstaltungen abgesagt werden, flattern fast minütlich Absagen für bereits lange im Voraus geplante Auftritte bei den Stars ein. Norman Langen (35) bekommt sogar während des Interviews eine Absage.

Mia Julia sorgt sich jedoch nicht nur um ihr eigenes Wohl. Um ihre Person ist in den vergangenen Jahren eine Firma entstanden. Durch die Absagen fürchtet sie nun um die Gehälter ihrer Angestellten. Im Interview verrät sie auch, wie hoch sie ihren Verlust einschätzt. Außerdem beschreiben weitere Ballermann-Stars, wie Jürgen Milski (56), Almklausi (50) und Wendler-Manager Michael Krampe, wie groß die Folgen für die Branche sind.