"Er soll beten, dass ich ihn nicht finde"

Box-Superstar Canelo Alvarez droht Lionel Messi Prügel an

Messi erlöst Argentinien, Mbappé verzaubert Frankreich WM-Spiele im Überblick
01:58 min
WM-Spiele im Überblick
Messi erlöst Argentinien, Mbappé verzaubert Frankreich

30 weitere Videos

Ay, caramba, da kochen die Emotionen aber! Nach dem 0:2 der Mexikaner bei der WM in Katar gegen Argentinien (die Highlights im Video) hat Box-Superstar Canelo Alvarez Fußball-Ikone Lionel Messi Prügel angedroht. Messi, findet Alvarez, habe die mexikanischen Farben entehrt.

Messi soll Boden mit Mexiko-Trikot gewischt haben

„Ich habe Messi gesehen, wie er den Boden mit unserem Trikot und unserer Fahne gewischt hat“, twitterte der Weltmeister im Supermittelgewicht erbost. Hintergrund ist ein Video aus der argentinischen Kabine nach dem Spiel gegen Mexiko. Darin ist zu sehen, wie sich Messi nach ein paar Jubelhüpfern hinsetzt und ein mexikanisches Trikot mit seinem rechten Fuß leicht nach vorne kickt. Zu viel für Canelo. „Er sollte zu Gott beten, dass ich ihn nicht nicht finde.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Fan fordert: Konzentrier' dich auf Bivol

Auf Twitter bekam der mexikanische Nationalheld, der es schon in vier Gewichtsklassen zu Weltmeister-Ehren gebracht hat, viel Unterstützung. Ein User meinte aber auch, Canelo solle Messi in Ruhe lassen und sich lieber auf Dmitry Bivol konzentrieren.

Canelo Alvarez, Boxen
Stolzer Mexikaner: Saul "Canelo" Alvarez ist derzeit Weltmeister im Supermittelgewicht, holte zuvor schon WM-Titel im Halbmittel-, Mittel- und Halbschwergewicht.
Valery Sharifulin, Imago Sportfotodienst

Gegen den Russen war Alvarez im Mai bei dem Versuch gescheitert, den WBA-WM-Titel im Halbschwergewicht zu erobern, verlor klar nach Punkten. Im September bezwang der 32-Jährige dann seinen langjährigen Rivalen Gennadiy Golovkin, fordert Bivol seither zur Revanche. Allemal besser als ein Fight gegen Messi. Zumal die Reaktion auf das harmlose Video doch eher in die Kategorie künstliche Aufregung at its worst fällt. (mar)