News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Merkel will globales Datenschutzabkommen

Angesichts der Enthüllungen über das US-Überwachungsprogramm 'Prism' hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre Forderung nach einem globalen Datenschutzabkommen bekräftigt. In der 'Welt am Sonntag' schlug sie vor, den UNO-Pakt für bürgerliche und politische Rechte zu ergänzen. Im Rahmen eines Zusatzprotokolls könnte man ein Bekenntnis zu einem zeitgemäßen und weitreichenden Datenschutz verankern.

Zugleich zeigte sich Merkel offen für eine Überarbeitung der europäischen Regeln zur Vorratsdatenspeicherung und für eine Verringerung der Speicherfristen von sechs auf drei Monate.

Mehr News-Themen