Ball soll ab Mitte Mai wieder rollen

Merkel und Söder erklären: "Bundesliga darf Spielbetrieb wieder führen"

06. Mai 2020 - 16:36 Uhr

Politik gibt grünes Licht

Die Politik hat beschlossen, dass die Bundesliga die Saison mit "Geisterspielen" wieder aufnehmen darf. Im Rahmen einer Videokonferenz haben sich die Vertreter von Bund und Länder um Bundeskanzlerin Angela Merkel darauf geeinigt. Und: Die Teams müssen vorab nicht 14 Tage in Quarantäne. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hält den Kompromiss über die Wiederaufnahme für "mehr als vertretbar". Sehen Sie im Video seinen Appell an die Clubs und Spieler, um ihnen aber auch ihre Verantwortung bewusst zu machen.

Hygiene-Konzept Schlüssel für Saisonfortsetzung

Seit Mitte März musste die Liga aufgrund der Corona-Krise pausieren. Die DFL (Deutsche Fußball Liga) hatte zuletzt aber ein Hygiene-Konzept erarbeitet, mit dem die Ausbreitung des Virus im Training der Clubs und bei den Geisterspielen so gut wie möglich verhindert werden soll.

Wann die Liga fortgesetzt wird, ist noch offen. Offenbar kann die DFL selbst entscheiden, ob ab dem 16. oder 23. Mai wieder gespielt werden soll. Am Donnerstag könnte dies in der nächsten Mitgliederversammlung entschieden werden.

Mit der Wiederaufnahme der Saison übernehmen die Profis aber auch hohe Verantwortung - sollten sie sich dieser nicht bewusst sein, könnte dies fatal enden.