Politik
Aktuelle Politik-News aus Deutschland und der Welt

Merkel bestätigt Rückzug auf Raten - im Dezember als Parteichefin, 2021 ist ganz Schluss

Angela Merkel kündigt Rücktritt an - das sagt Peter Kloeppel
Angela Merkel kündigt Rücktritt an - das sagt Peter Kloeppel Ein Beitrag aus RTL Aktuell 04:16

Merkel bestätigt: 2021 ist Schluss

Es ist der Anfang vom Ende der Ära Merkel: Auf einer Pressekonferenz hat die Bundeskanzlerin bekannt gegeben, dass sie im Dezember nicht mehr als CDU-Vorsitzende kandidieren wird. Außerdem wird die 64-Jährige auch bei der Bundestagswahl 2021 nicht mehr zu Wahl stehen. Die schlechten Ergebnisse bei der hessischen Landtagswahl kämen einer Zäsur gleich, die nach einer Reaktion verlange.

"Das Bild, das die Regierung abgibt, ist inakzeptabel"

Die Bekanntgabe der Nachricht könne nicht bis zur Klausurtagung am kommenden Sonntag warten, so Merkel. Sie machte deutlich, dass sie sich als CDU-Vorsitzende als Verantwortliche sieht – sowohl für Gelungenes als auch für Misslungenes. Daher weiche sie sogar von ihrem Credo ab, Parteivorsitz und Kanzlerschaft müssten in einer Hand sein. Dies sei ganz klar ein Wagnis, das sie aber eingehen müsse. Mit der Bundesregierung ging Merkel hart ins Gericht: "Das Bild, das die Regierung abgibt, ist inakzeptabel", sagte sie.

Beim kommenden Bundesparteitag der CDU in Hamburg wird Merkel nicht mehr als Vorsitzende kandidieren – nach 18 Jahren als CDU-Chefin. Bei der Bundestagswahl 2021 wird sie darüber hinaus auch nicht mehr für den Bundestag und damit auch nicht mehr als Kanzlerin zur Wahl stehen – bis dahin will sie ihr Amt aber weiter ausüben. 

Kramp-Karrenbauer und Spahn stellen sich zur Wahl

Nach vier Legislaturperioden werde dann aber definitiv Schluss sein. Auch ein anderes politisches Amt sei nicht geplant, so Merkel im Hinblick auf Spekulationen, sie können nach ihrer Zeit als Kanzlerin ein Amt in Brüssel anstreben. Ihr Amt habe sie immer mit Leidenschaft und Hingabe ausgefüllt, nun sei es aber langsam an der Zeit, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Auf dem Parteitag in Hamburg solle daher eine Führungsmannschaft gewählt werden, mit der sich die Partei auf die Zeit nach ihrem Abtritt einstellen kann.


Reaktionen auf Merkels Rückzugsankündigung
Reaktionen auf Merkels Rückzugsankündigung 03:15


Auf die Frage nach ihrer Nachfolge als Parteichefin bestätigte Merkel eine Kandidatur Jens Spahns und Annegret Kramp-Karrenbauers. Dass sich auch der frühere Unionsfraktionsvorsitzende Friedrich Merz zu Wahl stelle, wollte sie jedoch nicht bestätigen.

Mehr Politik-Themen