Merck und Henkell spenden 45 000 Liter Desinfektionsmittel

Ein Desinfektionsmittelspender ist zu sehen. Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

26. März 2020 - 18:01 Uhr

Die Unternehmen Merck und Henkell Freixenet spenden im Kampf gegen die Covid-19--Pandemie rund 45.000 Liter Desinfektionsmittel für Wiesbadener Krankenhäuser. Eine entsprechende Vereinbarung der in Wiesbaden ansässigen Merck Performance Materials und der Sektkellerei wurde am Donnerstag unterzeichnet, wie beide Unternehmen mitteilten. Henkell spende den benötigten reinen Alkohol, während Merck an seinem Produktionsstandort die Weiterverarbeitung übernehme.

Quelle: DPA