Mensch bei Wohnungsbrand in Bochum getötet

1. November 2010 - 12:21 Uhr

Feuerwehr konnte nur noch die Leiche bergen

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Bochum ist am späten Sonntagabend ein Mensch verbrannt.

Die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern, als die Feuerwehr eintraf. Für einen Menschen in der Wohnung im ersten Stock kam nach Feuerwehrangaben vom Montagmorgen jede Hilfe zu spät. Dort konnten die Rettungskräfte nur noch die Leiche bergen.

Ob es sich dabei um die in der Wohnung lebende Rentnerin handelt, war unklar. Drei Nachbarn konnten sich über eine Leiter der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Die Flammen hatten ihnen den Fluchtweg durch das Treppenhaus versperrt. Zwei von ihnen erlitten Rauchvergiftungen und kamen in eine Klinik. Die Brandursache war zunächst unbekannt.