„Mein Arzt sagte: 'Lass es!'"

Melanie Müller ist happy, Söhnchen Matti mit Kaiserschnitt bekommen zu haben

21. Oktober 2019 - 12:53 Uhr

Alles nach Plan

Am 6. Oktober erblickte Melanie Müllers Sohn Matty das Licht der Welt. Die Geburt ihres Babys hatte die Ex-Bachelor-Kandidatin, wie auch schon bei Tochter Mia Rose, bis ins Detail geplant. Warum für sie dabei ausschließlich ein Kaiserschnitt in Frage kam, erzählt sie im Video.

Melanie Müller: Bestätigung im Wochenbett

Bereut hat Melanie Müller ihren Kaiserschnitt bisher zumindest nicht. Ganz im Gegenteil. Noch im Krankenhaus bzw. im Wochenbett sah sie sich bestätigt, wie sie im Interview verrät: "Was ich in den Nächten in der Klinik für Schreie gehört habe, hat mir ein gutes Gewissen gegeben." Die Mallorca-Sängerin wusste nämlich in dem Moment, dass sie alles "richtig gemacht habe".

Auftritt trotz Risiken

Dass die Schlagerqueen generell einiges anders macht, als andere Mütter, hat sie schon oft unter Beweis gestellt - viel Kritik bekam sie jüngst dafür, dass sie nur sechs Tage nach der Geburt von Söhnchen Matty wieder auf der Bühne stand. "Mein Arzt sagte: 'Lass es!'", verrät Melanie im RTL-Interview. Jedoch sei sie für die Auftritte bereits lange im Voraus gebucht worden und hätte sie deswegen auch wahrgenommen. Bei Instagram teilte sie - stolz ihn gut überstanden zu haben - ihren ersten Auftritt nach der Geburt mit den Worten "Mama ist zurück!".