Fans kritisieren Schlittentour

Melanie Müller fährt mitten im Lockdown 100 Kilometer ins Schnee-Paradies

12. Januar 2021 - 11:54 Uhr

Melanie Müller genießt das Winter Wonderland mit Töchterchen Mia

Skigebiete und Gebirge werden aktuell vielerorts überrannt – und zwar trotz geltender Corona-Maßnahmen und der dringenden Bitte von Betreibern und Gemeinden, zuhause zu bleiben. Auch so mancher Promi ist schneehungrig und sehnt sich nach einem Ausflug ins Winter Wonderland. Zweifach-Mama Melanie Müller (32) zum Beispiel. Auf Instagram hat die Ballermann-Sängerin nun einen Schnappschuss von einer Schlittentour mit ihrer Tochter Mia Rose gepostet. Prompt folgt der Shitstorm der Online-Community. Im Video sehen Sie, was Follower der 32-Jährigen vorwerfen.

Mutter-Tochter-Glück wie es im Buche steht

Melanie und Töchterchen Mia strahlen in die Kamera und zeigen, wie sehr sie ihre Schlittentour im Erzgebirge genießen. Dazu postet die stolze Mama die Hashtags "Family Time", "Schlittenfahren" und "Im Osten ist es am schönsten". Der vermeintlich harmlose Post soll ihr Familienglück zum Ausdruck bringen.

Nach einem anstrengenden 2020 wollte die ehemalige Dschungelkönigin wahrscheinlich einfach mal rauskommen. Denn das letzte Jahr hielt einige Hürden für die Schlagersängerin bereit. Ein Corona-Ausbruch in der ganzen Familie samt Notarzt-Einsatz und Stress bei "Like Me – I'm Famous" haben der 32-Jährige sicherlich zugesetzt. Doch für ihre Follower ist das kein Grund den Corona-Lockdown auf die leichte Schulter zu nehmen. Oben im Video sehen Sie, wie Melanie ihr Fett wegbekommt.