Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Mel Gibson: Corona ist “die seltsamste Sache”

Mel Gibson
Mel Gibson
© BANG Showbiz

05. März 2021 - 13:00 Uhr

Mel Gibson sagt über COVID-19, dass das Virus mit keiner anderen Krankheit zu vergleichen ist, die er sich je eingefangen hatte.

Der 65-jährige Schauspieler hatte sich im April vergangenen Jahres mit dem Virus infiziert und war daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Rückblicken sagt 'Braveheart'-Darsteller nun über die tückische Krankheit, dass sie sich "nicht natürlich anfühlt" und mit nichts anderem zu vergleichen sei, das er jemals hatte. Gibson erzählt im Interview mit 'Extra': "Man fühlt sich für eine Weile ziemlich schäbig. Aber sie mussten kein Beatmungsgerät oder so benutzen. Und mir ging es gut. [Es ist] die seltsamste Sache. Es fühlt sich überhaupt nicht natürlich an, es fühlt sich nicht an wie irgendetwas anderes, das man jemals hatte."

Ein Sprecher des Schauspielers bestätigte vergangenen Juli, dass der Hollywood-Star im April eine Woche im Krankenhaus verbracht hatte, nachdem er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte. Der Schauspieler erholte sich jedoch vollständig, nachdem er in der Klinik behandelt wurde.

Eine Reihe von Stars haben sich dem Coronavirus infiziert - darunter Idris Elba, Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson, Bryan Cranston, Olga Kurylenko, Pink oder Andy Cohen.

BANG Showbiz

Auch interessant