RTL News>Fussball>

"Meine Position gibt es beim DFB gar nicht"

Julian Brandt im Interview

"Meine Position gibt es beim DFB gar nicht"

Vor EM-Qualifikation gegen Estland

Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist gut, das neue Spielsystem fängt langsam an zu greifen: Nach dem 2:0-Sieg gegen Weißrussland in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 ist die deutsche Nationalmannschaft, einschließlich Mittelfeldspieler Julian Brandt, für die kommenden Aufgaben positiv gestimmt. Zwar fehlte gegen die Weißrussen phasenweise noch die Tiefe und die offensive Durchschlagskraft, den Umbruch aber hat 'Die Mannschaft' augenscheinlich gut weggesteckt. "Natürlich wäre da noch mehr drin gewesen, aber: zu Null und zwei Tore gemacht - Das war eine reife Leistung", blickte der 23-Jährige im Interview mit RTL zurück.

Welcher Wind derzeit in der Nationalmannschaft weht, wie die Idealvorstellung der Spielidee aussieht und wie Brandt damit umgeht, dass es seine Position im neuen Spielsystem gar nicht gibt, erklärt er im Video.

Die Partie gegen Estland am Dienstagabend in Mainz überträgt RTL ab 20.15 Uhr live und im Live-Stream bei TVNOW.