Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Mehrfamilienhaus brennt: Mutmaßliche Brandstifterin in Haft

Etwa anderthalb Wochen nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Leipzig ist die mutmaßliche Brandstifterin verhaftet worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, wird die Frau zudem verdächtigt, bereits am 23. Dezember 2017 in dem gleichen Haus Feuer gelegt zu haben. Die Tatverdächtige ist Mieterin in dem Haus. Gegen sie wurde Haftbefehl unter anderem wegen Mordversuchs, besonders schwerer Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Die Frau wurde in ein Gefängnis gebracht.

Bei dem Brand am 26. November waren wie bei dem Feuer rund elf Monate zuvor jeweils 13 Menschen verletzt worden. Darüber hinaus sei an dem Haus ein erheblicher Sachschaden entstanden. Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Tatablauf und zu den Hintergründen der Taten dauerten noch an, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Daher könnten auch keine Angaben zu weiteren Einzelheiten gemacht werden.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen