Mehrere Kinder bei Schulbusunfall verletzt

24. Juni 2014 - 8:28 Uhr

Bei einem Unfall mit einem voll besetzten Schulbus sind im westfälischen Warburg fünf Kinder verletzt worden, drei von ihnen schwer. Ein zehnjähriger Junge wurde mit schwersten Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel geflogen, wie die Kreispolizei Höxter berichtete. Bei dem Unfall an einer Kreuzung am Ortsrand von Warburg-Scherfede war ein leerer Sattelzug mit einem Siloauflieger mit der rechten Seite des Busses zusammengestoßen.

Laut Polizei soll der Lastwagenfahrer die Vorfahrt des Busses missachtet haben. Die gesamte rechte Fahrzeugseite des Busses wurde eingedrückt, die Fenster zersplitterten. In dem Bus saßen 43 Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren auf dem Weg zur Schule. Der Busfahrer (44) und der Lastwagenfahrer (38) wurden leicht verletzt.